TAUCHPLÄTZE IN RAJA AMPAT

Raja Ampat Biodiversity befindet sich im Herzen der Meeresenge Dampier, die berühmtesten Tauchgänge befinden sich nur 5-15 Minuten entfernt.

Unsere Tauchpakete umfassen Tauchgänge in einem Umkreis von 12km um unser Ressort, innerhalb dem Sie die meisten Tauchorte in Raja Ampat finden können. Für weiter entfernt liegende Tauchorte berechnen wir einen Aufschlag, um die Benzinkosten zu decken.

Wir bieten Tauchgänge in kleinen Gruppen an, normalerweise mit 4 Tauchern pro Führer und einem Maximum von 6 Tauchern. Wir bemühen uns stetig, dass Sie einen unglaublichen und vor allem sicheren Tauchgang haben.

Wir machen lange Tauchgänge! Mit maximal 75 Minuten, wenn Ihr Luftverbrauch dies zulässt.

Wir planen vorher die Tauchorte gemäß den Wünschen unserer Kunden, damit Ihre Erwartungen erfüllt werden.

Nachfolgend beschreiben wir die herausragendsten Tauchorte der Umgebung:

BATU LIMA

Level: Mittel
Tiefe: 5-24m
Strömung: Leicht – Stark
Fotografie: Weitwinkel

Batu Lima bedeutet auf Indonesisch Fünf Felsen und ist einer der beliebtesten Tauchorte vieler Kunden. Er befindet sich gegenüber von unserem Ressort.

Wir tauchen im äußersten Nordosten bis zu 24 Metern an einem Riff mit Weichkorallen und einer intensiven Meereswelt mit Füsilieren, Riesenzackenbarschen, Seebrassen, Doktorfischen, Fledermausfischen … ab. Während wir aufsteigen, können wir Makrelen beim Jagen beobachten. Wie der Name schon sagt, sind Batu Lima fünf untereinander verbundene Felsen, durch die man bei Flut schwimmen kann. Wenige Meter unter der Oberfläche können Sie purpurfarbene Korallen mit großen Fotomöglichkeiten finden. Nahe der Felsen ist ein guter Ort für Nacktkiemer. Die Besonderheit dieses Tauchgangs liegt ohne Zweifel bei der Größe der Korallenfächer und der geringen Tiefe, in der sie angetroffen werden, was es uns ermöglicht ihre lebendigen Farben zu erleben. Denken Sie daran, ab und zu ins Blaue zu schauen, um Weiß- oder Schwarzspitzenhaie zu entdecken.

FRANCISCO-GIPFEL

Level: Anfänger bis mittel
Tiefe: 5-20m
Strömung: Nicht vorhanden oder leicht
Fotografie: Weitwinkel

Diesen Tauchort haben wir mit einem häufigen Gast unseres Ressorts, Dr. Francisco, entdeckt, weshalb wir ihm diesen Namen gegeben haben.

Diese Route bietet viel und es wäre nicht das erste Mal, dass sie uns mit einem Meeresaal oder sogar einem Riesenmanta, der am Riff schwimmt, überrascht.

Wir steigen an der tiefsten Stelle neben Felsen verschiedener Größen ab, die mit Korallen jeglicher Art bedeckt sind, kleinen Krustentieren, die sich in ihren Wänden verstecken, Füsilieren, Dreischwanzbarschen, Süßlippenschwärmen und, wenn wir Glück haben, Geisterpfeifenfischen. Nach der Erforschung der Korallen steigen wir am Riff ab bis zu einer Tiefe von 20 Metern. Wir suchen Blaupunktriesenmantas oder sogar Zwergseepferdchen auf unserem Weg, die bei diesem Tauchgang häufig sind. Am Ende des Tauchgangs in weniger tiefem Wasser können wir Teppichhaie sehen, die in dem Gebiet leben.

FRIWIN INSEL

Level: Anfänger – mittel
Tiefe: 5-20m
Strömung: leicht
Fotografie: Weitwinkel oder Makro  

Auf dieser Insel können wir verschiedene Tauchgänge machen, da sie von Korallen umgeben ist. De beliebtesten sind der „Garten von Friwin“ und die „Wand von Friwin“. Wir können diese Punkte durch getrennte Tauchgänge ertauchen oder sie kombinieren und das Beste von ihnen auswählen.

Wir beginnen mit dem Korallengarten, in dem Weißspitzenhaie in den tiefsten Bereichen, Füsiliere in der Ecke sowie ein dichter Schwarm von gelben Seebrassen häufig anzutreffen sind, die in den weniger tiefen Bereichen des Korallengartens schwimmen. Wir können auch Lippfische, Drückerfische, Füsiliere oder Dreischwanzbarsche bei unserem Tauchgang entdecken. Nach Erkundung dieses Bereichs gehen wir zum zweiten Teil des Tauchgangs über, bei dem wir eine Art Höhe finden, die zur mit orange- und purpurfarbenen Weichkorallen bedeckten Wand führt, neben unglaublichen Gorgonien aller Farben. Die Nacktkiemer sind häufig bei diesem Tauchgang zu finden zusammen mit kleinen Krabben und Krebsen. Wie immer, vergessen Sie nicht ins Blaue zu schauen. Man weiß nie, welche Überraschung dort auf Sie wartet!

MIOSKUN

Level: Anfänger – mittel
Tiefe: 5-25m
Strömung: leicht – stark
Fotografie: Weitwinkel und Makro

Dieser Tauchpunkt ist einer der beliebtesten unserer Kunden und voller Meeresleben. Die Besonderheit dieser Route ist der riesige Schwarm gelber Seebrassen, der in diesem Bereich lebt. Weiterhin können Sie Füsiliere, Makrelen, Riesenzackenbarsche, Riesenmuscheln, Muränen… finden, die den Tauchgang komplett machen.

Weiterhin entdecken wir bei diesem Tauchgang normalerweise eine große Anzahl an Teppichhaien, wobei wir bei einem einzigen Tauchgang bis zu 6 sehen können. Es gibt auch Pontohi-Zwergseepferdchen zwischen den Korallen.

MIKE-SPITZE

Level: Mittel – Fortgeschritten
Tiefe: 3-30m
Strömung: stark
Fotografie: Weitwinkel und Makro

Diese Insel wurde während des Zweiten Weltkriegs von der Luftwaffe der USA bombardiert, da sie mit einem japanischen Kriegsschiff verwechselt wurde. Obwohl die Gegend sich von der Bombardierung erholt hat, ist die Topografie dieses Tauchortes sehr anders als die übrigen in Raja Ampat.

Es ist eine Wand mit verschiedenen kleinen Höhlen, Falten im tieferen Teil, in denen wir Süßlippen antreffen können, die bereit sind, in die Kamera zu lächeln, sowie größere Fische, die durch das Blau schwimmen: große Thunfische, Meeresaale, Weiß- und Schwarzspitzenhaie…

Am Ende des Tauchgangs befinden wir uns im seichteren Teil und genießen den Korallengarten, in dem wir Meeresschlangen, Schildkröten, Teppich- oder Gehhaie finden können.

SARDINENRIFF

Level: Mittel – Fortgeschritten
Tiefe: 5-30m
Strömung: stark
Fotografie: Weitwinkel und Makro

Das ist einer unserer Stars. Das Riff ist ziemlich groß und oval. Eine große Anzahl von Füsilieren, Doktorfischen, Seebrassen, Clownfischen, Schmetterlingsfischen leben in diesem Bereich und ziehen andere, größere Fische an, wie Pfeilhechte, Makrelen und andere Arten von Jacks. Weiterhin ist der Weißspitzenhai häufig, der an der tiefsten Stelle des sandigen Grunds ausruht.

Das Riff befindet sich in perfektem Zustand mit schönen Felsen, an denen man Teppichhaie suchen kann. Manchmal kann man große Schwärme Papageifische sehen, die dort leben, sowie verschiedene Napoleon-Lippfische und Drückerfische.

CAPE KRI

Level: Mittel – Fortgeschritten
Tiefe: 5-25m
Strömung: leicht – stark
Fotografie. Weitwinkel und Makro

Das ist bestimmt der berühmteste Tauchgang von Raja Ampat mit einem Rekord an vom berühmten Meeresbiologen, Gerald R. Allen, gesehenen Arten: 283 bei nur einem einzigen Tauchgang!

Dieser Tauchgang ist sehr komplett: ein beeindruckender Korallengarten, der durch seinen guten Zustand hervorsticht, voller Weich- und Hartkorallen aller Farben, in denen Füsiliere, Doktorfische und Dreischwanzbarsche leben. Die Anzahl der hiesigen Lebewesen ist spektakulär. Im Äußersten der Insel befinden sich Schwärme von Pfeilhechten, Großaugenmakrelen und auch Haie durchschwimmen das Gebiet. Man kann auch häufig Schildkröten finden. Weiterhin gibt es Napoleon-Lippfische und Schwärme von Papageienfischen.

BLUE MAGIC

Level: Fortgeschritten
Tiefe: 10-30m
Strömung: stark
Fotografie: Weitwinkel und Makro

Dies ist ein weiterer Star-Tauchgang dieses Bereichs, der mit Sicherheit Ihnen auch nach der Abreise von Raja Ampat im Kopf bleibt.

Es ist ein Unterwasserriff mitten im Blau, das magische Momente versteckt, so wie sein Name es sagt.

Bei diesem Tauchgang sind Pfeilhechte, Großaugenmakrelenschwärme, Muränen, Wobbegong-Haie und manchmal auch Grauhaie üblich. Bei diesem Tauchgang sind Riesenmantas nach ihrem Reinigungspunkt wahrscheinlich.

MANTA SANDY

Level: Anfänger
Tiefe: 5-18m
Strömung: Leicht – stark
Fotografie. Weitwinkel

In den Monaten Oktober und April leben die Riesenmantas in den Gewässern von Raja Ampat, da sie von der großen Anzahl von Plankton angezogen werden, die sich dort konzentrieren.

Wir tauchen 15 Meter ab und bleiben hinter Felsen, um den Bereich der Riesenmantas zu respektieren. Von hier aus können wir sehen, wie diese majestätischen Tiere Runden drehen und darauf warten, von Parasiten befreit zu werden. Wir haben bis zum 20 Riesenmantas bei einem Tauchgang gesehen! Bedenken Sie, dass sie Strömungen lieben, je stärker desto besser!

In Raja Ampat können Sie die typischen Riesenmantas neben den weniger häufigen schwarten Mantas sehen.

CHICKEN REEF

Level: Mittel
Tiefe: 5-20m
Strömung: leicht – stark
Fotografie: Weitwinkel und Makro

Es handelt sich um ein ähnliches Riff wie das Sardinenriff. Der sandige Grund ist voller Gartenaale. Im Riff leben viele kleine Lebewesen, wodurch der Eindruck entsteht, dass man sich in eine Aquarium befindet. Schwarze Seebrassenschwärme, Dreischwanzbarsche, Füsiliere, Papageienfische, Schmetterlingsfische …. Diese kleinen Fische ziehen die typischen Raubfische, wie den Pfeilhecht, Makrele Schwarz- und Weißspitzenhai an. Es ist auch einfach, Papageienfische und Napoleon-Lippfische in diesem Bereich zu beobachten.

Das Makroleben ist auch reichlich mit Nacktkiemern, Zwergseepferdchen und anderen größeren Arten, wie dem Krokodilfisch oder dem berühmten Wobbegong-Hai.

DIE PASSAGE

Level: Anfänger – mittel
Tiefe: 5-15m
Strömung: stark
Fotografie: Makro

Dieser Tauchgang befindet sich im engen Kanal, der die Inseln Waigeo und Gam verbindet. Man hat den Eindruck, man befindet sich in einem Fluss. Dieser Tauchgang ist sehr speziell, nicht nur wegen dem, was man Unterwasser sieht, sondern auch wegen der einzigartigen Landschaft, die man von unserem Boot aus bis zur Ankunft am Tauchpunkt genießen kann, wodurch der Tauchgang zu einer kompletten Erfahrung wird.

Das Leben, das Sie bei diesem Tauchgang sehen, ist anders als an anderen Orten von Raja Ampat. Es ist als ob sich kleine Ökosystem gebildet hätten, mit sehr besonderen Korallen, die an anderen Orten nicht zu finden sind.

Es ist ein nicht sehr tiefer Tauchgang, wir beginnen bei 3m und suchen Nacktkiemer, Krabben, Seepferdchen… Wir nähern uns einer Höhle, die Sie mit Sonnenstrahlen an einer ihrer Seiten festhalten können. Unglaublich! Sie können auch die Gorgonien mit bunten Farben zusammen mit den Bäumen der Oberfläche fotografieren.

Die folgenden Tauchgänge befinden sich weiter entfernt, weshalb wir einen Zuschlag für Benzin berechnen:

Fam Inseln (Pianemo)

Diese wunderschönen urbelassenen Inseln befinden sich 2 bis 3 Stunden (je nach den Bedingungen des Meeres) vom Biodiversity Eco Resort entfernt.

Wir organisieren Ganztagesausflüge, einschließlich zwei Tauchgängen und Picknick. Wir starten am Ressort um 8.00 Uhr und kommen gegen 17.00 Uhr zurück.

Preis: 50$USD, mindestens 6 Taucher.

Manta Sandy

Verfügbar in der Riesenmanta-Saison zwischen Oktober und April. Sie befindet sich eine Stunde von unserem Ressort.

Die Riesenmantas kommen jedes Jahr an diesen Reinigungspunkt, um von Parasiten befreit zu werden.

Prei: 25 $USD, mindestens 4 Taucher.

Die Passage

45 min vom Biodiversity Eco Resort entfernt.

Es geht um einen Kanal, der die Inseln Waigeo und Gam trennt.

Preis: 15 $USD, mindestens 4 Taucher.

Lesen sie weiter (Englisch)

Karte der haupttauchorte in Raja Ampat

  • BATU LIMA
  • FRIWIN ISLAND
  • FRANCISCO’S PEAK
  • CAPE KRI
  • MIKE’S POINT
  • MANTA SANDY
  • MANTA RIDGE
  • MELISSA’S GARDEN
  • THREE SISTERS
  • BOO 1
  • BOO 2
  • CHICKEN REEF
  • SARDINE REEF
  • BLUE MAGIC
  • MIOSKUN
  • PASSAGE

Weitere Tauchpunkte in Raja Ampat

Sel Pele

Im östlichen Bereich von Waigeo liegt die Bucht Sel Pele, das beste Gebiet von Raja Ampat, um einzigartige Arten zu beobachten. Die Bucht hat eine große Öffnung und eine kleine Insel in der Mitte. Weiterhin gibt es eine innere Bucht mit Perlenfarmen, deren Besuch vorher angefragt werden muss.

Sel Pele ist als die Hauptstadt der Unterwassermakrofotografie auf der Inselgruppe von Raja Ampat bekannt. In dieser Bucht lebt eine große Anzahl einzigartiger Arten mit einer ziemlich hohen Konzentration. Wenn Sie in Sel Pele tauchen, werden Sie wahrscheinlich jegliche Art von einheimischen Korallen, Fischen und Seesäugetieren von Raja Ampat finden.

Der konkrete Ort, an dem der beste Tauchgang vorgenommen werden kann, befindet sich im Äußern der Südseite der Bucht Sel Pele. Eine große vertikale Wand beugt sich vor und dort erscheinen schöne Weich- und Hartkorallen, Schwämme und Seeigel, Arten, wie der Mimik-Oktopus oder Fangschreckenkrebs.

sel pele raja ampat

Misool

Eine der größten Inseln der Gruppe. Hier befinden sich einige der originalsten Riffe von Raja Ampat. Diese Korallenriffe bilden ein Kaleidoskop beeindruckender Farben, wodurch sie aus anderen Tauchpunkten der Umgebung herausragen.

Auf den gebeugten Wänden des Tauchbereichs von Misool wohnen Weichkorallen aller vorstellbarer Farben sowie andere Meeresarten, wie die Harlekingarnele oder die Zwergseepferdchen.

misool raja ampat

Cross Wreck

Dieser Tauchpunkt in Raja Ampat hat seinen Namen von dem Kreuz, das den Landeort der ersten christlichen Missionare markiert, die in den Gewässern von Raja Ampat Schiffbruch erlitten. Ein in den Sand eingegrabenes Kreuz auf 18 Metern gibt die Stelle an, an dem der Schiffbruch sich ereignete und es ist sehr interessant, es sich umgeben von Korallen und Fischen anzuschauen.

Das japanische Schiff, an dessen Bord die Christen waren, ist das am besten zugängliche Wrack in Raja Ampat. Beim Tauchgang können die Lampen des Schiffs beobachtet und sogar in den Kommunikationssaal und den Weinkeller gegangen werden. In Cross Wreck ist die Deckung der Korallen sehr gut und besonders in der Nacht können Papageien- oder Rotfeuerfische beobachtet werden.

cross wreck raja ampat

Shinwa Maru

Ein anderes Wrack, das in Raja Ampat besichtigt werden kann. Es handelt sich um ein Kriegsschiff aus dem Zweiten Weltkrieg. In den Löchern der Kanoneneinschläge an Steuerbord kann man jegliche Art technischer Geräte und Maschinen finden, die vom Bombardement verteilt worden sind. Auch wenn es nicht so sehr von Korallen bedeckt ist wie Cross Wreck, ist dieses Wrack Heimat vieler Seenadeln.

shinwa maru raja ampat

Boo Inseln

Von der Oberfläche aus können zwei große Steine beobachtet werden, die darunter eine reichhaltige Unterwasserflora und –fauna beherbergen, die darauf wartet, entdeckt zu werden. Der erste Tauchgang an den Boo-Inseln erfolgt durch eine Wand, die uns bestätigt, warm Raja Ampat so schön ist. Weichkorallen, Fassschwämme und andere Korallenarten konkurrieren beim Atmen an einer bunten Decke auf der Meereswand.

An diesem Tauchpunkt in Raja Ampat können viele Nacktkiemer oder Schnecken, wie die schwarze und die elegante Warzenschnecke und die Prachtsternschnecke.

isla boo raja ampat

Fabiacet

Ist einer der Tauchpunkte Raja Ampats mit guter Sicht zum Tauchen. Seine Gewässer sind unglaublich tief und klar und bieten die Möglichkeit, eine große Anzahl Meereslebewesen zu entdecken. Mit einer Tiefe von ungefähr 40 Metern ist Fabiacet der geeignete Ort für die Weitwinkel-Fotografie. Eine der häufigsten Arten, den Sie an diesem Tauchpunkt von Raja Ampat sehen können, ist der Hammerhai, da hier das Wasser wesentlich tiefer ist als an anderen Orten.

An den weniger tiefen Wänden des Außenbereichs bevölkern braune, beige und cremefarbene Korallen sowie Schwämme zusammen mit grünen Schildkröten diesen Bereich, an dem ruhig und mit absoluter Sicht getaucht werden kann.

fabiacet raja ampat